MEDIATHEK FÜR TANZ UND THEATER

 

Mit derzeit ca. 8.500 Videos ist die Mediathek für Tanz und Theater am Internationalen Theaterinstitut (ITI) bundesweit eines der umfangreichsten, öffentlich zugänglichen audiovisuellen Dokumentationszentren der Darstellenden Kunst.

Die Mediatheksbestände reichen von filmischen Dokumenten über die Tanz- und Theateravantgarde der zwanziger Jahre bis zu Aufzeichnungen aktueller Tanz- und Theaterproduktionen. Nachvollziehen lassen sich hier nationale und internationale Entwicklungen im zeitgenössischen und klassischen Tanz, im Sprech-, Musik-, Objekt- und Bewegungstheater wie auch im Bereich performativer Aufführungsformate. Einen besonders umfangreichen Bestand bilden die seit den 90-er Jahren vom ehemaligen mime centrum kontinuierlich in Berlin realisierten Aufzeichnungen des – zunehmend international aufgestellten - zeitgenössischen Tanzes in Berlin.

Genutzt wird die Mediathek besonders von Studierenden aus unterschiedlichen künstlerischen und wissenschaftlichen Bereichen, von Forscher*innen, Journalist*innen wie auch von Produzent*innen und Darsteller*innen aus Tanz und Theater, sie steht gleichermaßen aber auch allen anderen Interessierten offen.

Regelmäßig ist die Mediathek auch ein Ort für Veranstaltungen, für den Austausch zu kulturpolitischen, ästhetischen, kulturtheoretischen und kulturhistorischen Fragestellungen, somit ein besonderer Ort der Vermittlung von Kunst und Öffentlichkeit.

Neben der kontinuierlichen Erweiterung der Mediathek um Bestände von Künstler*innen und Compagnien, Theatern, Produktionshäusern, Festivals und anderen Archiven des Tanzes und Theaters besitzt die Mediathek besondere Sammlungsschwerpunkte:

  • Mediathek zeitgenössischer Tanz in Berlin (seit 1995)
  • Mediathek Baltikum-Ägäis (Schwerpunkt Theater und Tanz aus Ost-, Mittelost- und Südosteuropa)
  • Mediathek Theater im Öffentlichen Raum
  • Mediathek Music Theatre NOW
  • Mediathek Kulturelle Bildung